Alte Jungs, Neues Jahr

Diep in 2003, mit einem Freund

Diep im Jahr 2003, mit einem Freund

Veröffentlichungsdatum: 22.12.2020

Das Jahr von Blue Dragon endete mit einer Hochzeit.

Dies war ein besonders freudiges Ereignis, für das die Kinder und Mitarbeiter aufs Land fuhren, um an der Zeremonie teilzunehmen. Der Bräutigam war ein Mitarbeiter von Blue Dragon, und nicht nur das: er ist auch einer unserer „Alten Jungs“.

Diep war einer der ersten Blue-Dragon-Jungs im Jahr 2002, als wir noch ganz am Anfang standen. Er kam zu den wöchentlichen Fußballspielen für Straßenkinder, nahm am Englischunterricht teil und ging dann hinaus auf die Straße, wo er als Schuhputzer arbeitete.

Er war erst 14, aber trug bereits die Last auf seinen Schultern, seine Familie unterstützen zu müssen, die in Armut lebte. Sie konnten es sich nicht leisten, ihn zur Schule zu schicken, also ging er freiwillig in die Stadt, um dort zu arbeiten.

Als wir 2003 unsere erste Unterkunft eröffneten, war Diep einer der sechs Jugendlichen, die dort lebten. Als er alt genug war, begann er in einem Restaurant zu arbeiten. Nach ein paar Jahren kehrte er als Mitarbeiter zu Blue Dragon zurück, um sich um die Kinder zu kümmern, die wir betreuten.

Seitdem gehört er zum Team der Sozialarbeiter, unterstützt Straßenkinder und hilft bei den wöchentlichen Fußballspielen, die immer noch stattfinden (bisher gab es schon mehr als 3.000 Spiele!). Diep hat eine ruhige, sanfte Art, durch die sich die Kinder sicher und umsorgt fühlen.

Seine Hochzeit am letzten Wochenende des Jahres 2020 war ein Anlass großer Freude. Und natürlich waren viele der Anwesenden junge Männer, die zu der Zeit, als Diep „eines der Kinder“ war, ebenfalls ein Teil von Blue Dragon waren.

Diep und seine Frau Chuyen bei ihrer Hochzeit, Dezember 2020.
Diep und seine Frau Chuyen bei ihrer Hochzeit, Dezember 2020.

Alle sind jetzt ungefähr Ende 20 und Anfang 30. Die meisten sind verheiratet, einige haben selbst Kinder. Ihr aktuelles Leben steht in starkem Gegensatz zu ihrer Situation, als wir sie zum ersten Mal trafen. Damals arbeiteten sie auf den Straßen von Hanoi und hofften, genug Geld zu verdienen, um durch den Tag zu kommen. Die meisten überlebten, indem sie für ein paar Cents die Schuhe von Fremden putzten.

Tuan war auf der Hochzeit: er ist aus Südvietnam eingeflogen, wo er als Koch arbeitet. Binh hat seine eigene Bäckerei. Hiep betreibt ein boomendes Elektro-Reparaturgeschäft. Kieu besitzt ein Pizza- und Pasta-Restaurant. Nam ist Chefkoch in einem großen Unternehmen. Thinh hat eine Motorradwerkstatt. Doan betreibt eine Firma für Baubedarf. Vi ist Managerin bei Blue Dragon. Tinh hat ein Geschäft für Mobiltelefone. Duong arbeitet als Schweißer.

Jeder von ihnen war einmal ein Straßenkind. Jeder hat seinen eigenen Weg im Leben gefunden. Manche brauchten jahrelange Unterstützung von Blue Dragon, um diesen Weg zu gehen. Andere brauchten nur einen kleinen Anstoß, um zurück zu ihrer Familie oder zur Schule zu finden, und schon waren sie auf dem Weg.

Anlässe wie dieser, bei denen sie wieder zusammenkommen und den Erfolg „eines der ihren“ feiern, sind wirklich freudige Tage. Blue Dragon ist seitdem gewachsen und hat sich stark verändert; wir arbeiten jetzt mit Mädchen und Jungen im ganzen Land und haben unseren Aufgabenbereich erweitert, um Menschen zu helfen, dem Menschenhandel zu entkommen.

Aber unsere Vision, jungen Menschen die Fürsorge, Unterstützung und Ressourcen zu geben, die sie brauchen, um ihre Not zu überwinden und sich ein selbst gewähltes Leben aufzubauen, ist immer noch genau dieselbe.

Am Ende eines sehr schwierigen Jahres war die Hochzeit von Diep und Chuyen die perfekte Art, das Jahr 2020 abzuschließen.

Alle „alten Jungs“ versammelt zu sehen, erinnert uns daran, dass, egal welche Schwierigkeiten wir heute haben, es immer Hoffnung auf eine bessere Zukunft gibt.

Das neue Jahr ist da, also lasst uns damit beginnen, diese bessere Zukunft zu schaffen, von der wir alle träumen.

Übersetzt von Kirsten Broschei (Fotos und Text aus dem Blog vom Blue Dragon Gründer Michael)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.