Hinter der Geschichte

Straßenkinder in Vietnam, die unter einer Brücke leben

Straßenkinder in Vietnam, die unter einer Brücke leben

Veröffentlichungsdatum: 24.01.2021

Als ich ihn das erste Mal sah, stand Tan allein auf einer Straße und starrte ins Nichts. Er befand sich in der Nähe des Blue Dragon Centers Hanoi, und alles an ihm deutete auf ein Kind in Not hin. Sein Gesicht war ausdruckslos, seine Schultern hingen nach vorne, die Arme schlaff an seiner Seite. Mit nur 14 Jahren war Tan bereits von seiner Familie vernachlässigt und verlassen worden, was ihn dazu zwang, seinem Zuhause den Rücken zu kehren. Auf den Straßen Hanois angekommen, wurde er wiederholt von Pädophilen missbraucht, die ihn wie ein Objekt behandelten.

Nachdem er bei Blue Dragon ein neues Zuhause fand, brauchte Tans Heilungsprozess Jahre der Fürsorge, Beratung und rechtlichen Beistands, um Gerechtigkeit gegen diejenigen zu finden, die ihm Schaden zugefügt hatten. Heute ist er ein ganz anderer Mann als der Junge, den ich zum ersten Mal auf der Straße gesehen habe. Er hat einen Job und einen großen Freundeskreis. Er hat begonnen, die Beziehung zu seinen Eltern wieder aufzubauen und seine Augen strahlen vor Hoffnung und Freude.

Letzte Woche nahm Tan an der jährlichen Tet-Feier von Blue Dragon, den sogenannten Tet Awards teil, von der wir Fotos auf Facebook veröffentlicht haben. Wir veranstalten diese Feier für die Kinder im Vorfeld des vietnamesischen Neujahrsfests. Viele unserer ehemaligen Jungen und Mädchen kommen zu diesem Anlass zurück, um uns zu besuchen.

Tet Awards ist eine unserer wenigen großen Veranstaltungen. Unsere Arbeit konzentriert sich viel mehr auf die Bewältigung alltäglicher Krisen als auf die Organisation von Zeremonien und Partys. Tatsächlich inspirierte Tan die Entstehung dieses Blogs lifeisalongstory.com auf einer Tet Awards-Party vor einigen Jahren. Als er über die Menge blickte und darüber nachdachte, wie sehr sich sein eigenes Leben verändert hatte, seit er Blue Dragon kennengelernt hat, teilte Tan seine scharfsinnigen Überlegungen: Das Leben ist eine lange Geschichte.

Für Kinder wie Tan hat diese jährliche Veranstaltung eine Bedeutung, die weit über eine schöne Feier hinausgeht. Sich zu verkleiden, alte Freunde zu treffen und stundenlang zu singen und zu tanzen, lenkt die Kinder von ihrem schweren Alltag ab. Das fröhliche Chaos und Lachen einer Kinderparty wird niemals die Notwendigkeit von langjähriger Pflege, einer Unterkunft, Rechtsbeistand und psychologischer Therapie ersetzen. Aber ein Moment, in dem man den Schmerz vergessen und sich stattdessen Freundschaften und den einfachen Freuden des Lebens zuwenden kann, ist in der Tat ein kostbarer Moment.

Übersetzt von Kirsten Broschei (Fotos und Text aus dem Blog vom Blue Dragon Gründer Michael)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.